Kinderbetreuung - Neubau des Caritas-Kinderhortes

Donnerstag, 18. Juli 2019

Bereits vor zwei Jahren hatte der Grundstücks- und Bauausschuss der Aufstockung des bestehenden Modulbaus für den Hort an der Grundschule in der Ganghoferstraße zugestimmt. Da die Aufstockung auf das bestehende Geschoss statisch nicht möglich ist, wurde nun ein Neubau in Holzständerbauweise zwischen dem bestehenden Modulbau und der Turnhalle beschlossen.

In der Grundschule an der Ganghoferstraße kümmern sich am Nachmittag der Caritas-Hort und die Mittagsbetreuung der Nachbarschaftshilfe um die Schulkinder. In den vergangenen Schuljahren ist der Hort immer weiter gewachsen und besteht heute aus insgesamt neun Gruppen, die auf vier Bereiche auf dem Schulgelände verteilt sind. Um möglichst alle Gruppen zusammen zu bringen, soll ein größerer Hort-Neubau auf den Weg gebracht werden.
Nach derzeitigem Planungsstand soll ein dreigeschossiges Gebäude für insgesamt neun Gruppen mit bis zu 25 Kindern pro Gruppe entstehen. Zu den Gruppenräumen sind Nebenräume, sowie eine Verteilerküche und ein Mehrzweckraum geplant.
Nach Werkplanung und der Ausschreibung der Aufträge können die Bauarbeiten am Fundament voraussichtlich Mitte November 2019 starten. Ziel ist eine Fertigstellung des Gebäudes bis Mitte September 2020, wobei im Anschluss noch Arbeiten an den Außenanlagen durchgeführt werden müssen.
Für die ursprünglich geplante Aufstockung sind im Haushalt 2019 und 2020 bereits 2,85 Mio. Euro eingestellt. Für die neuen Planungen und damit deutliche räumliche Erweiterung beläuft sich die Kostenschätzung auf insgesamt ca. 7,79 Mio. Euro, die der Stadtrat abschließend noch genehmigen muss.