Klimaschutzoffensive – was kann Unterschleißheim tun?

Mittwoch, 21. August 2019

Bürgerworkshop am 10. 09. 2019 im Bürgerhaus – Ihre Ideen sind uns wichtig!

Liebe Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer,

zunehmend heißere Hitzeperioden, Unwetterlagen mit heftigem Starkregen und Überschwemmungen in immer kürzeren Zeitabständen sind Ereignisse, die uns mehr und mehr beschäftigen!
Der sich abzeichnende Klimawandel mit seinen Auswirkungen wird auch bei uns immer spürbarer und zählt zu den größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Klimaschutz beginnt im Großen und endet im Kleinen. Er ist eine Gemeinschaftsaufgabe von Politik, Kommunen vor Ort, aber nicht zuletzt von jedem einzelnen von uns Bürgerinnen und Bürgern.

Für Unterschleißheim ist Klimaschutz von zentraler Bedeutung, weshalb schon seit vielen Jahren große Anstrengungen unternommen werden. Die Stadt hat ein Klimaschutzprogramm mit zahlreichen Maßnahmen erarbeitet. Dazu gehört das klimaschonende Pionierprojekt Geothermie mit Wärmeenergie aus unserem heimischen Boden, Photovoltaikanlagen zur regenerativen Stromerzeugung oder die Verkehrswende durch Förderung der E-Mobilität und zielgerichtete Investitionen in den Ausbau des Fahrradverkehrs oder in die Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Nahverkehrs.

Aber reicht das schon aus, was kann die Stadt noch mehr tun, welche weiteren Impulse kann sie setzen?
Und vor allem, was kann ich selber als einzelner Bürger in meinem Verhalten und Alltagsleben ändern oder leisten, um mitbeizutragen, dem Klimawandel entgegenzuwirken?
Um gemeinsam Antworten auf diese Fragen zu finden, möchte die Stadt Ihre Ideen und Vorschläge als Bürgerinnen und Bürger in Erfahrung bringen, wie Unterschleißheim in vielschichtiger Hinsicht bei Energieversorgung, Verkehr/Mobilität oder Verbraucherverhalten noch klimaoffensiver werden kann.      
           
Ich möchte Sie deshalb zum

Bürgerworkshop „Klimaschutzoffensive – was kann Unterschleißheim tun?“
am Dienstag, 10. September 2019, um 19.00 Uhr im Bürgerhaus

herzlich einladen.

Bringen Sie Ihre Ideen und Vorstellungen ein und treten Sie mit uns in den Dialog. Ihre Meinung ist uns wichtig!

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Ihr
Erster Bürgermeister 
Christoph Böck