Verkehr - Ampel an der Kreuzung Münchner Ring/Landshuter Straße rund um die Uhr aktiv

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Die Ampelanlage an der Kreuzung Münchner Ring/Landshuter Straße wurde im Zuge des Umbaus am Knotenpunkt komplett neu erstellt. Auslöser dafür war die zusätzliche Straße (Emmy-Noether-Ring) und die weiteren Fahrbahnen, die in die Kreuzung integriert werden mussten.
Durch den geschlossenen städtebaulichen Vertrag zwischen dem Investor und der Stadt ist dieser für die fachgerechte Erstellung des Straßenbaus sowie der Ampelanlage verantwortlich. Als Grundlage für den Umbau des Knotenpunktes wurde seitens des Erschließungsträgers ein Gutachten zur Verkehrsuntersuchung inklusive Prognose, Ausbauvorschlag und Signalzeitenplan in Auftrag gegeben. Aus diesem Gutachten gingen die Grundsätze für das notwendige Schaltprogramm hervor. Anhand dieser Vorgaben wurde die Programmierung erstellt und eingespielt. Dabei wurde eine Schaltzeit gewählt, welche nachts und am Wochenende die Ampel ausschaltet.
Dieser vermeintliche „Fehler“ führte dazu, dass die Schaltzeiten nochmals verändert werden mussten.  Die Anlage wurde am 07.10.2019 so umgestellt, dass sie nun 24 Stunden an 7 Tagen die Woche läuft.
Der dauerhafte Betrieb bedeutet aufgrund der Größe und Wichtigkeit der Kreuzung für alle Verkehrsteilnehmer größere Sicherheit.