Wohltätigkeitsaktion für Frieden im Libanon und weltweit - Sternsinger segnen Rathaus

Donnerstag, 09. Januar 2020

Erster Bürgermeister Christoph Böck empfängt die Sternsinger und ihren traditionellen Segen im Unterschleißheimer Rathaus

Begleitet von der Wintersonne besuchten die Sternsinger der Pfarrei St. Ulrich bei ihrer ersten Station das Unterschleißheimer Rathaus. Die Sternsingeraktion ist die weltweit größte Wohltätigkeitsaktion von Kindern für Kinder. Im Rathaus wartete Erster Bürgermeister Christoph Böck am 2. Januar 2020 auf die Kinder und ihren traditionellen Segensspruch „Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus."

Die Sternsinger der Pfarrei St. Ulrich und St. Korbinian segnen aber nicht nur feierlich die Häuser in Unterschleißheim, sondern sammeln auch Spenden für einen guten Zweck. Seit 1959 haben sie dabei bereits eine Milliarde Euro für Kinder in Not gesammelt. Die aktuelle Sternsingeraktion 2020 stellt das Thema Frieden am Beispiel des Libanon in den Mittelpunkt. Der Libanon hat seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs im Nachbarland Syrien im Jahr 2011 rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, die somit ein Viertel der Gesamtbevölkerung ausmachen. Zunehmende Spannung und Ausgrenzung betreffen auch Kinder und Jugendliche. Die Sternsinger setzen sich mit der diesjährigen Sammelaktion für ein Projekt zur Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon ein.

Neben Weihrauch und dem Segen für das neue Jahr brachten die Sternsinger auch das Lied „Stern über Bethlehem“ ins Rathaus mit. Christoph Böck bedankte sich bei den Kindern für ihren Einsatz und den Segen für das Rathaus und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Namen der Stadt überreichte er eine Spende für die Sammlung sowie eine süße Stärkung für die Kinder, die sich in der Ferienzeit engagieren.